Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie gibt es schon seit dem Altertum.

Bei dieser Behandlung werden extra gezüchtete Blutegel eingesetzt. In deren Speichel befindet sich unter anderem Hirudin, was während der Behandlung in das Gewebe abgegeben wird. Dort wirkt es entzündungshemmend, schmerzstillend und blutverdünnend. es fördert den Blut- und Lymphfluss.

Blutegel können bei Schmerzen im Bewegungsapparat eingesetzt werden, wie bei Kniegelenks- oder Daumengrundgelenksarthrosen, aber auch bei Rücken- oder Schulterschmerzen. Weiterhin finden sie Anwendung bei Tinnitus, Kopfschmerzen, Venenentzündungen oder nach Operationen oder Verletzungen.

Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich gern bei mir melden.